360° – Rundumblick? Den habt ihr vom Panoramaberg Wank

Nicht umsonst wird der Wank auch als Panoramaberg bezeichnet. Er bietet eine große Grasebene, von der man einen gigantischen Rundumblick auf die Gebirgsketten rund um Garmisch-Partenkirchen hat. Direkt im Süden ist der Wetterstein mit der Zugspitze zu sehen –  der wohl bekannteste Blick, der auch auf unzähligen Postkarten zu finden ist.

Von Moun10 aus könnt ihr entweder zu Fuß in ca. 25 Minuten zum Ausgangspunkt an der Wankbahntalstation laufen, oder mit dem grünen Ortsbus direkt dort hinkommen. Die Wankbahn bringt euch den ganzen Sommer über bequem zum Gipfel, aber man will sich ja das Gipfelerlebnis verdienen 😉

Los gehts direkt am Wankbahnparkplatz am großen Schild mit der Wanderkarte und vorbei am Kletterwald. Man kann sich aber gar nicht verlaufen und die Wege sind einfach, ohne ausgesetzte Stellen begehbar. Der Normalweg führt an der Mittelstation vorbei. Wer also nicht mehr kann, steigt einfach in die Bahn und genießt so den “Aufstieg” 😀 Die anderen folgen dem Pfad im Zickzack unter der Bahn am Südhang bis zur Bergstation. Nehmt also viel zum trinken mit, denn dort kann im Sommer der Aufstieg ziemlich schweißtreibend sein. Meine Route ging letztens über den sogenannten Ameisberg und das Farchanter Kreuz auf den Wank. Es ist ein kleiner Nebengipfel und auf diesem eher noch unbekannten Weg ist deutlich weniger los. Im Winter ist hier die Aufstiegsspur für Tourengeher, die gerne in der Sonne sind 🙂 Die mittlerweile deutlich erkennbare Abzweigung ist links vor der Mittelstation, aber ohne Beschilderung. Oben angekommen kann man sich das frisch gekochte Essen im Wankhaus so richtig schmecken lassen und die Aussicht auf der Terrasse genießen 🙂 Wer möchte kann auch auch noch den Panoramarundweg gehen.

Euer Hermann!

Infos:

  • Art: Leichte bis mittelschwere Bergwanderung
  • Höhenmeter: ca. 950hm Auf- & Abstieg
  • Gehzeit: Gesamt ca. 6h – Aufstieg ca. 3 bis 3:30h, Abstieg ca. 2:30h
  • Kondition: mittel bis hoch, man sollte schon gute Ausdauer mitbringen! Ggfs. kann man aber auch mit der Bahn abfahren.
  • Technik: leicht bis mittel, teilweise etwas steiler sowohl im Auf- als auch Abstieg
  • Rundtour: ja
  • Bei Familien sehr beliebte Tour!