Kurze, aber knackige Bergtour – der Königstand!!

Am Donnerstag war Vatertag bzw. Christi Himmelfahrt. Da freut sich jeder über ein verkürzte Woche und die Zeit muss man selbstverständlich nutzen! Was gibt’ s da besseres als kleine knackige Bergtour?!

Wir haben die Tour auf den Königstand mit majestätischer Aussicht am Kramer oberhalb vom Pflegersee, über den Maurersteig hoch, ins Auge gefasst, da für Nachmittag Gewitter angesagt wurden. Vom Pflegersee weg geht es ca. 15 Minuten auf dem Kellerleitensteig bis zu einer kleinen Brücke, vor der die mit roten Punkten markierte Abzweigung auf den Maurersteig führt. Ab hier geht es bergauf und nach dem kurzen Waldstück kommt man in steiles Gelände.  Der Weg ist teilweise ziemlich ausgesetzt  – Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind sehr von Vorteil! Bei Nässe empfiehlt es sich nicht diesen Weg zu gehen. Ein kurzer Anstieg ist mit einem Seil versichert.

Auf 1453 Metern angekommen laden zwei Bänke mit wirklich majestischer Aussicht zur Rast ein. Es ist kleines Plateau mit relativ viel Platz.  Wagt man sich vorne an die steil abfallende Kante, kann man links den Pflegersee sehen. Wir konnten den schönen Blick leider nicht lange geniessen, da die dunklen Wolken schon über uns waren – zwei Stunden früher als der Wetterdienst prognostiziert hat. Also ging es flott über den Reitweg des Königs, dem Normalweg, zurück zum Pflegersee.  Auf diesem Weg kommt man an der Felsenkanzel und dem Berggasthof St. Martin vorbei über die ich euch schon mal in einem  anderen Blog informiert habe. Auf der Forstrasse ins Tal zweigt man wieder links auf den breiten Kellerleitensteig Richtung Pflegersee ab. Im Sommer könnt ihr hier im Strandbad noch eine Runde schwimmen 🙂

Euer Hermann

Gehzeit: Aufstieg: 1,5 Stunden; Abstieg: 1,5 Stunden. (Aufstieg über St. Martin: ca. 2 Stunden)

Tourdaten: Höhendifferenz: 600 Höhenmeter; Distanz: 10 km (gesamte Runde)

Beste Jahreszeit: Mitte Mai bis zum Wintereinbruch (Achtung, über den Maurersteig nie bei Glätte oder gar Eis!)